Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    pumpernickl
    - mehr Freunde



http://myblog.de/aetzend

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erschoepfung

Es wird es immer geben, das kleine Maedchen, was mit den Jungen im Dreck spielt, sich selbstbewusst emanzipiert.

Es wird immer das Maedchen geben, das von ihren Bruedern abgehaertet wird.

Es wird immer das Maedchen geben, das weint, wenn es alleine bei Fremden ist, das weint, wenn es seine Mutter im Laden verliert, das weint, wenn der Vater Tueren zertritt, wenn er mit Stuehlen um sich wirft.

Es wird immer das Maedchen geben, das weinend auf der Heizung sitzt, wenn die Eltern sich streiten.

Es wird immer das Maedchen geben, das zusieht, wie der Vater im Rausch die Mutter schlaegt und abhaut. Aus den Augen, aus dem Sinn?

Es wird immer das Maedchen geben, das stark ist und sich nichts anmerken laesst. Selbstbewusst, attraktiv und beliebt. 

Das Maedchen, das sich heimlich vollfrisst, um alles wieder auszukotzen, um sich die Seele aus dem Leib zu kotzen, damit alles vergessen werden kann, damit es sich selbst vergessen kann, um sich Anderen zu widmen, vollkommen zuzuwenden, damit es ein wenig Befriedigung erfaehrt.

Das Maedchen, dass nachts in seinem Bett sitzt und sich die Beine aufschneidet. Die Beine, damit es niemand sehen kann. Es schneidet, damit es die Leere fuellen kann, die durch den Verlust der Nahrung entstanden ist, die Langeweile.

Lebensmuede..

2.12.08 19:05


Werbung


Kein Maß mehr.

Ich fuehle mich unglaublich unwohl und ich weiß nicht genau, weshalb. Klar, ich habe heute viel gegessen, aber daran kann es nicht liegen. Mein Freund... ich weiß nicht. Keine Ahnung, ey.

 Ich fühle mich unglaublich vollgefressen. 1 halbes Broetchen mit Nutella und ein Burger waren es heute. Dazu ein paar Apfelringe. Mein Magen ist so viel Essen nicht mehr gewohnt, glaube ich. Ich habe kein Maß mehr, kein Maß.

Und NEIN, kein Maß Bier! Das habe ich auch nicht!

28.9.08 00:15


...

Ich kann nicht schlafen. Es ist Sonntag, acht Uhr morgens und ich bin seit zwei Stunden wach. Ich mache mir zu viele Gedanken, ich habe sonstige unrealistischen Szenen in meinem Kopf durchgespielt. Ich habe ein komisches Gefuehl. Es truegt wahrscheinlich, aber er betruegt mich, das glaube ich. Er war gestern mit seiner Ex-Freundin bei einem Freund. Ich habe Angst. Große Angst..

Am liebsten würde ich mich wieder schneiden, aber er würde es sehen und sich Sorgen machen. Dieses Gefuehl... Ich platze gleich. Ich sollte rauchen, einen Tee trinken und mich beruhigen. Er wollte mich anrufen, wenn er noch da ist oder auf dem Weg nachhause. Er hat nicht angerufen... 

Irgendwie bin ich doch echt paranoid und... sinnlos eifersuechtig, aber es geht nicht anders. Diese Ahnung ist da und ich werde sie nicht los, bis er mir von dem Abend erzaehlt hat.  

21.9.08 07:58


So..

Irgendwie geht es bergab und bergab. Ich habe kaum noch Motivation fuer die Schule und Essen... Hm, es ist nicht genug, aber es geht nicht anders. Ich versuche, mich nicht zu uebergeben, aber dafuer kann ich nur so viel essen, dass ich mich nicht voll fuehle. Ca. 600 kcal. am Tag. Manche meinen jetzt, das ist verdammt viel, aber ich bin nicht magersuechtig. Scheiß Teufelskreis.

Die Therapeutin hat mich immernoch nicht angerufen. Ich werde morgen wohl selbst mal anklingeln, alles andere bringt ja nichts. Mein Arzt wollte ihr vor fast genau einer Woche bescheid sagen und ihr sagen, sie solle mich bitte kontaktieren. Hallo, wo bleibt der Kontakt? Keine Reaktion bisher. Ich will jetzt diese verdammte Therapie, ich kann mal wieder nicht mehr. Eigentlich will ich einfach nur hier raus und weg. Suizidgedanken sind toericht und irgendwie.. kindisch. Ich komme mir dabei so schwach vor, zu schwach, ein bescheuertes Menschenleben zu fuehren, was eigentlich garnicht mal so schlimm ist. Wo liegt eigentlich mein verdammtes Problem? Ich habe einen Freund, mit dem ich gluecklich bin, eine Familie (zwar nicht intakt, aber das ist ja nichts Ungewoehnliches heutzutage) und bin nicht gerade schlecht in der Schule. Klar, meine Abi wuerde ich schaffen, denke ich, aber wie? Wie, wenn es so weitergeht? Was wuerde ich tun, wuerde ich es abbrechen? Eine Ausbildung, ja, aber als WAS?

Das ist alles zu kompliziert im Moment. Mein Freund wird auch in Therapie gehen und dann? Heiliger Bimbam. Ich muss einfach mal mit meiner Vergangenheit abschließen, wobei es damals schoener als heute war. Ich habe keine Perspektive, keine Zukunftstraeume, ich weiß nicht, was ich machen will, was ich machen soll. So ein Schwachsinn. Ja, SCHWACH-SINN!

 

Wie dem auch sei. Eine schoenes Wochenende wuensche ich meinen Lesern. (Haha, zwei?) 

Ding, dong.  

18.9.08 21:43


Der Wahnsinn.

Ich hatte ganz vergessen, wie viel Spaß dieser Blog eigentlich macht. Egal, hier bin ich wieder, auch wenn mich keiner außer Pumpernickel liest. ;D Ich war heute bei meinem Arzt, den ich kenne seit ich genau wenige Tage alt bin. Ich habe ihm von meinen Problemen erzaehlt: Erbrechen, Hungern, Schneiden... Er moechte mich zu einer Therapeutin schicken. Ich sagte ihm, das alles solle unter Ausschluss meiner Eltern geschehen. Sonntag kam ich an einen Punkt, an dem ich wirklich einsah, dass ich ein Problem habe, was sich nicht so einfach und vorallem nicht alleine beheben laesst. Ich meine, ich habe direkt nicht wirklich ein Problem damit, aber ich moechte das meinem Freund einfach nicht antun. Narben, eine essgestoerte Freundin... Es muss anstrengend sein.

Adios, auf bald! 

2.9.08 23:02


So..

Und weiter geht's, ne?!
1.9.08 14:39


Wichtig!

Bis auf Weiteres geschlossen. Tut mir leid, Vollkornbrot. Ich kann nicht mehr.
11.7.08 06:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung